Antwort

Ihre Familienmitglieder/Mitbewohner sind möglicherweise auch MRSA-positiv, da sie viel Kontakt mit Ihnen haben. Sie haben deswegen ein Risiko MRSA-Träger zu sein. Die folgenden Maßnahmen müssen bei einer Krankenhausaufnahme getroffen werden:

  • Wenn der Patient noch Zuhause ist, sollte dieser Zuhause gescreent werden (Abstriche müssen genommen werden).
  • Falls die Abstrichbefunde positiv sind, muss, falls möglich, eine Aufnahme verschoben werden, bis dass der Patient MRSA-negativ ist.
  • Wenn die Aufnahme nicht verschoben werden kann, muss der Patient isoliert gepflegt werden, bis dass die Kontrollabstriche negativ sind. In den Niederlanden sind es mindestens drei Abstriche, jeweils mit einer Unterbrechung von sieben Tagen. In Deutschland sind es drei Abstriche an drei aufeinander folgenden Tagen.

Anmerkungen

Die folgenden Situationen können eintreten:

  1. Der Patient ist immer noch Zuhause und die Aufnahme kann verschoben werden:
    • Patient Zuhause screenen
  2. Die Aufnahme des Patienten kann nicht verschoben werden:
    • Aufnahme unter Einhaltung von Isolationsmaßnahmen
    • Patient während der Aufnahme screenen
  3. Der Patient ist bereits ohne Vorsorgemaßnahmen aufgenommen worden:
    • Cave! Der Arzt-Mikrobiologe/Hygieniker muss die Vorgehensweise bestimmen, und anweisen, was passieren muss.

Quellen


Zum Beispiel

.