Antwort

Natürlich!

Anmerkungen

Für gesunde Menschen ist das Risiko sehr gering, dass sie sich mit MRSA infizieren (mit anderen Worten: durch MRSA krank werden).

Ein erhöhtes Risiko Besiedlungen oder Infektionen durch MRSA zu entwickeln besteht allerdings für bestimmte Risikogruppen: Dazu gehören z. B. Immunsupprimierte Patienten oder Patienten mit Risikofaktoren wie

  • Verwendung von Antibiotika
  • Hauterkrankungen, wie Wunden, Ekzeme, Schuppenflechte
  • Drains, Katheter, Gefäßkatheter

Zuhause sollten Sie folgende Maßnahmen befolgen:

  1. Bedecken Sie Wunden und halten Sie nasse Wunden mit sauberem, trockenem Verband bedeckt.
  2. Regelmäßiges Händewaschen: Sie selbst und auch Ihre Mitbewohner sollten sich regelmäßig, vor allem nach dem Wechseln von Wundverbänden, die Hände mit warmen Wasser und Seife waschen oder ein Alkohol beinhaltendes Desinfektionsmittel verwenden.
  3. Man sollte keine persönlichen, möglicherweise kontaminierten Gegenstände mit anderen Personen teilen, wie beispielsweise Handtücher, Waschlappen, Rasierer, Kleidung. Textilien sollten möglichst heiß gewaschen werden (60 Grad) und am besten in einem Trockner getrocknet
  4. Teilen Sie bei jedem Besuch eines Arztes oder einer Pflegeeinrichtung mit, dass Sie oder ein Mitbewohner MRSA-Träger sind/ist. Dann können die richtigen Maßnahmen ergriffen werden, um einer Verbreitung von MRSA vorzubeugen.

Quellen

.