Wie soll ich andere Leute annähern wenn ich mit MRSA besiedelt bin?

Antwort

MRSA-Träger können am normalen gesellschaftlichen Leben teilhaben. Normaler Kontakt, wie Händeschütteln oder Umarmen sind möglich. Nach Kontakt sollten die Hände gewaschen, ggf. desinfiziert werden.

Anmerkungen

MRSA ist keine ansteckende Infektionserkrankung im klassischen Sinne. Das bedeutet, dass man außerhalb des Krankenhauses auch keine über das normale Maß hinaus gehenden Hygienemaßnahmen durchführen muss. Die Übertragung auf gesunde Menschen ist bei sozialem Kontakt, bei intimen Kontakten natürlich möglich, aber nicht von Effizienz. Das heißt, dass die Wahrscheinlichkeit gering ist, dass sich der MRSA aufgrund der Kolonisationsresistenz der vorhandenen permanenten Hautflora dauerhaft ansiedeln wird. Er wird daher entweder gar nicht lange auf der Haut/Schleimhaut bleiben und nach einiger Zeit nicht nachweisbar sein. Hat die Kontaktperson selber Wunden oder ist irgendwie krank (Hautverletzung, Katheter), dann ist ein Kontakt mit den verletzten Stellen zu vermeiden und die Hände vor Kontakt zu waschen.

Quellen

  • Massnahmen zuhause: Website Centers for Disease Control
  • Expertenaussage des EUREGIO MRSA-net Twente/Münsterland. Helpdesk Euregio MRSA-net Twente/Münsterland (tel. 0251-8352317)
.