Antwort

  • Die Poliklinik soll zuvor über dem Besuch des Patienten informiert werden.
  • Der MRSA-verdächtige Patient wird möglichst in einem speziellen MRSA Behandlungsraum untersucht.
  • Bei direktem Patientenkontakt soll Personal Handschuhe, Schutzkittel, Mundschutz und Haube tragen.
  • Nach Behandlung des Patienten, werden die Oberflächen desinfiziert, die direkten Kontakt zum MRSA-verdachten Patienten beziehungsweise zum Behandler hatten.

Anmerkungen

Eine Poliklinik ist ein Bereich, der hygienisch zwischen einer Station und einer Arztpraxis einzuordnen ist. Da Personal einer Poliklinik auch auf Station tätig werden kann, müssen mehr Maßnahmen als einer Arztpraxis getroffen werden.

Quellen

Zum Beispiel

pic-eg-ant-153-1-schutzkleidung

.