Antwort

MRSA kann außerhalb des Krankenhauses nur noch in seltenen Fällen übertragen werden. Einfache Standardhygienemaßnahmen reichen außerhalb des Krankenhauses aus, um sicherzustellen, dass MRSA nicht mehr effizient von Mensch zu Mensch übertragen wird.

Anmerkungen

Diese Empfehlung erscheint zunächst widersprüchlich. Während im Krankenhaus besondere Schutzmaßnahmen bei MRSA notwendig sind, muss außerhalb der Krankenhäuser deutlich weniger an Schutzmaßnahmen durchgeführt werden. Die Schutzmaßnahmen im Krankenhaus ähneln zudem denen bei Patienten mit Tuberkulose, so dass sie auf Angehörige und Mitpatienten bedrohlich wirken können.

Die Schutzmaßnahmen im Krankenhaus sind jedoch aus folgenden Gründen notwendig und dürfen nicht mit Maßnahmen bei Tuberkulose verwechselt werden:

  1. Kohortensituation Kontinuierliche Anwesenheit von vielen Patienten, die z.T. stark immunsupprimiert oder operiert und beatmet usw. sind; MRSA können sich ohne Maßnahmen über Wochen bis Monate in Krankenhäusern ausbreiten. Gegenmaßnahmen: besondere Hygienemaßnahmen (Handschuhe, Mundschutz, Schutzkittel, u.a.), Isolation im Einzelzimmer
  2. Häufige Kontakt Pflege, häufig intensive Pflege mit hunderten von Handkontakten von Personal von Patient zu Patient. Gegenmaßnahmen: Händehygiene, Handschuhe
  3. Selektion durch Antibiotika. Bis zu 50% der Patienten erhalten Antibiotika. Dieser antibiotische Selektionsdruck führt dazu, dass erstens MRSA-Träger die Erreger streuen können, dass zweitens MRSA auf der Haut/Schleimhaut von Kontaktpersonen sich leicht etablieren und drittens von dort wieder übertragen werden kann. 

Personal ist relativ geschützt dadurch, dass es in der Regel keine Risikofaktoren besitzt, die eine dauerhafte Ansiedlung von MRSA begünstigen (Personal bekommt keine Antibiose, trägt keine Katheter…). Der häufige und kontinuierliche Kontakt zu MRSA-Patienten kann dennoch dazu führen, dass Mitarbeiter zu Dauerträgern werden Gegenmaßnahmen: Kontrollierte Antibiotikagabe Fehlt bereits einer der drei genannten Faktoren, kann MRSA nur noch in seltenen Fällen übertragen werden. Einfache Standardhygiene reicht aus, um sicherzustellen, dass MRSA nicht mehr effizient von Mensch zu Mensch übertragen wird.

Quellen

Zum Beispiel

Informationsblatt für MRSA-Patienten

Aktuelles zu MRSA im Krankenhaus und anderswo

pic-eg-ant-60-0-krankenhausmassnahmen

.