Antwort

Die Globalisierung und der demographische Wandel werden wahrscheinlich eine Zunahme der MRSA-Rate in Deutschland verursachen. Auch kommt MRSA immer mehr außerhalb des Krankenhauses vor.

Anmerkungen

In deutschen Krankenhäusern ist es in den letzten Jahren zu einem deutlichen Anstieg an Infektionen mit Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA) gekommen. Die Zunahme an Infektionen ist sogar europaweit mit am höchsten. MRSA ist für eine Vielzahl von nosokomialen Infektionen (Infektionen im Krankenhaus) verantwortlich, die eine Verlängerung der Liegedauer des Patienten bedingen und damit zu deutlich erhöhten Kosten für Krankenhäuser führen. Durch die Notwendigkeit der Isolierung des Patienten in einem Einzelzimmer, sofern keine Kohortenisolierung erfolgen kann, können zudem freie Betten nicht belegt werden, was den Kostendruck eines Krankenhauses weiter erhöht. Auch der erhöhte Personalaufwand bei bereits stark reduzierten Ressourcen in der Pflege verschärft die betriebswirtschaftliche Bedeutung von MRSA-Infektionen für Krankenhäuser. Das derzeitig in den meisten deutschen Krankenhäusern praktizierte Hygienemanagement ist offensichtlich nicht bzw. vielerorts noch nicht in der Lage, nosokomiale MRSA-Übertragungen effizient zu verhindern.

Quellen

Zum Beispiel

Bericht über die Zukunft von MRSA

pic-eg-ant-162-0-wachsenderesistenz
.